Das Kollektiv

Das Kollektiv

Das Kollektiv FormLos gründete sich 2009 und ist seitdem im Kopfe aller Beteiligten immer präsent. Hier haben sich die Mitglieder einen Ort geschaffen, an dem sie über die Theorie des Studiums hinaus kreativ tätig werden können. Der Austausch – persönlich, literarisch, gesellschaftlich, wissenschaftlich – steht im Mittelpunkt der Kollektivarbeit und darf bei FormLos nie zu kurz kommen. Ein bisschen ist FormLos wie die Alternative zur Alternative, die Kollektive immer sein wollten. Es gibt Hüte, die verteilt werden. Kopfbedeckungen, an denen vielleicht noch geschneidert wird oder die direkt auf Anhieb passen. Aber, und das ist ganz wichtig: Es gibt keine Hierarchie. Hier kommen sieben junge Frauen in einem laborartigen Etwas zusammen und dürfen sich ausprobieren, JA und NEIN sagen, konzipieren/denken/spielen, etwas schaffen. Niemand muss hier Angst haben, seine Gedanken laut auszusprechen oder sich in skurrilen Posen auf dem Boden zu wälzen: Jede/r, wie er/sie kann.

Der Verein

2011 entschieden wir uns, FormLos als eingetragenen Verein zu gründen. Als solcher ist der FormLos e. V. mittlerweile Mitglied im Verein zur Förderung des Leipziger OFF-Theaters e. V., der die professionelle freie Tanz- und Performancetheaterszene fördert und vertritt. Darüber hinaus ist das Kollektiv mit weiteren freien Spielstätten, Künstlern und Journalisten vernetzt, die im gegenseitigen Austausch vor allem die Leipziger Kulturlandschaft mitgestalten. Diese Strukturen und künstlerischen Prämissen zu pflegen und weiterzuentwickeln, gehört zum Ziel der weiteren FormLos-Arbeit.